Social Media Research für Zeitungen und Verlage

Medien, Verlage, Zeitungen

Die Erforschung lokaler Themen

Social Media Research für Zeitungen und Verlage

Ad hoc Fragestellungen erfordern Kreativität. Neben der langfristigen und systematischen Beobachtung von ausgewählten Branchen mit sentiment lab untersucht m-result auch Ad hoc Fragestellungen wie sie typisch für Zeitungen und Verlage sind. Solche Themenkomplexe sind meist regional und zeitlich begrenzt und weisen eine hohe Aktualität auf. Beispiele sind politische Ereignisse oder Infrastrukturprojekte, die eine starke Reaktion der Bürger in den sozialen Medien zur Folge haben. 

Sie zu bearbeiten, erfordert individuelle und kreative Lösungswege. Angefangen bei der Eingrenzung  der Datenquellen, der Bestimmung von Topics und der Einrichtung von Suchwortlisten bis hin zur Interpretation von Meinungen und Bewertungen: jedes Detail wird eigens für diese Fragestellung neu konzipiert. Der gesamte Prozess der Analyse erfolgt hier deshalb größtenteils manuell und verlangt ein großes Maß an Know-how von unseren Researchern.  

Viele erfolgreiche Studien der Vergangenheit zeigen wie wertvoll diese Form der Forschung sein kann. Als “Recherche-Instrument” wird sie zukünftig fester Bestandteil in Medienunternehmen werden.